24.06.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4663572.
Besucher
 
   Lothar Mark in Berlin Artikel drucken Artikel als PDF runterladen



Lothar Mark (2. Reihe, 5. v. rechts) inmitten der SPD-Bundestagsfraktion. Bei der Einbringung des Haushalts verfolgt er als  Berichterstatter für den Einzelplan 05 (Auswärtiges Amt) aufmerksam die Debatte. 


Nach meinem Einzug in den Deutschen Bundestag  1998 übernahm ich als Mannheimer Abgeordneter auch bundesweite Aufgaben. Seitdem bin ich Berichterstatter für Lateinamerika und Karibik, Spanien und Portugal sowie Italien, Malta, Andorra, San Marino, Vatikan (bis 2002 für die Schweiz und Österreich)  im Auswärtigen Ausschuss, in der 14. Legislaturperiode war  ich Berichterstatter für Kultur und Sport im Haushaltsausschuss. Beide Ressorts waren mir aus meiner zehnjährigen Tätigkeit als Sport- und Kulturdezernent in Mannheim auf kommunaler Ebene bereits vertraut. In der 15. Legislaturperiode übertrug mir meine Fraktion die Verantwortung für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, so dass sich  jetzt beide Ausschusstätigkeiten glänzend miteinander verbinden lassen. Diese Aufgabe führe ich auch in der 16. Legislaturperiode weiter. Bis 2005 war ich stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien, bis 2006 Mitglied im UA Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik und bis 2007 Mitglied im UA Europäische Union.



Foto: Bildstelle des Deutschen Bundestages, http://bilderdienst.bundestag.de/btgweb/index.php

Lothar Mark bei seiner Rede anläßlich der Verabschiedung des Haushalts 2008 am 28.11.2007 im Plenum des Deutschen Bundestages

 

Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark im Gespräch mit Bundesfinanzminister Steinbrück

 

Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark mit Georg Boomgaarden, heute deutscher Botschafter in London, damals Staatssekretär im Auswärtigen Amt und Lothar Mark vor allem durch seine frühere Tätigkeit als Referatsleiter Lateinamerika in guter Erinnerung.  Mehr ....



Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark mit dem Nachfolger von Georg  Boomgaarden, Staatssekretär Ammon (Mitte), und dem Leiter des Haushaltsreferats im A.A., Wolfgang Dold.


Von Anfang an bemühte ich mich, meine Bundesaufgaben auch positiv für Mannheim  zu nutzen. So konnte ich vor allem in meiner  Funktion als Kulturberichterstatter und jetzt verantwortlich für die Auswärtige Kulturpolitik Bundeszuschüsse z.B. für die Internationalen Schillertage, die Restaurierung der Jesuitenkirche, die Ausstellung "Europas Mitte um 1000" erreichen. Daneben gelang es mir, eine finanzielle Unterstützung des Bundes für den Ankauf des Tannenbaum-Bildes von Max Beckmann für die Kunsthalle Mannheim zu ermöglichen. Auf Grund meiner Intervention wurden über den Deutschen Musikrat und später das Goethe-Institut Konzertreisen der Mannheimer Bläserphilharmonie nach Japan und China vom Bund mit gefördert. Für die Workshop-Reise der Theatergruppe "Die Fliegenden Fische" nach Indien, Nepal und Pakistan, die vom Mannheimer Nationaltheater unterstützt wurde, konnte auf mein mehrfaches Drängen über das Goethe-Institut am Ende doch noch eine zusätzliche Summe von 10 000 Euro bereit gestellt werden. 




Lothar Mark mit dem Generalsekretär des Goethe-Instituts, Herrn Dr. Hans-Georg Knopp, sowie dem Kaufm. Direktor, Herrn Jürgen Maier. 
                   




Lothar Mark mit der Geschäftsführerin des Weltverbands der Auslandsschulen (WDA), Frau Anja Nussbaum (links), und Frau Maria Altmann vom Liegenschaftsreferat des Auswärtigen Amtes, die sich beide engagiert für die Auslandsschulen einsetzen.



Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark am Rande des Berichterstattergesprächs im Auswärtigen Amt mit dem  Leiter des Referats Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt, Herrn Dr. Martin Kobler.



Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark mit dem Generalsekretär des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) Stuttgart, Ronald Graetz.  Das ifa ist ein Mittler der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik und wird  vom A.A. unterstützt.



Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark mit der SPD-Sprecherin für Sport, Dagmar Freitag, die ihn als Haushälter und zuständig für die internationalen Sportbeziehungen um Rat fragte.  


Insbesondere als ehemaliger Sportberichterstatter im Haushaltsausschuss konnte ich u.a. die Akquirierung von Bundesmitteln für den Olympiastützpunkt Rhein-Neckar (hier die Leichtathletikhalle Mannheim) und den Umbau des Paddelbeckens am Bundesstützpunkt Kanu-Rennsport beim WSV Sandhofen sichern. Im  April 2005 vermittelte ich einen Kontakt zwischen Prof. Manfred Singer, Universität Mannheim, und dem damaligen PSts Ulrich Kasparick, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), über die Mannheimer Studien zur biomedizinischen Alkoholforschung. Im Zusammenhang mit den Bypass-Planungen der Deutschen Bahn AG an Mannheim vorbei vermittelte ich in den letzten Jahren mehrere Gespräche zwischen der Stadt Mannheim, dem Regionalverband Rhein-Neckar und Bundesverkehrsminister Tiefensee. Gemeinsam mit der damaligen Verkehrspolitischen Sprecherin der Fraktion, Karin Rehbock-Zureich, und  Abgeordneten der Metropolregion Rhein-Neckar konnte ich durchsetzen, dass im Bundesverkehrswegeplan 2003 eine Fußnote eingefügt wurde, die garantiert, dass die Trasse Frankfurt-Mannheim-Stuttgart durch den Mannheimer Hauptbahnhof geführt werden muss.


Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark im Gespräch mit den Vertretern der Friedrich-Ebert- und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Links: Wolfgang Ehrhart, AG Außenpolitik, rechts: Frau Lieck, Mitarbeiterin seines Koalitionskollegen Herbert Frankenhauser, MdB. Sie holten sich bei ihm als Haushälter Rat ein und baten weiter um Unterstützung.


Als Mannheimer Abgeordneter und in meiner Zuständigkeit im Auswärtigen Ausschuss regte ich eine Konzerttournee des Kurpfälzischen Kammerorchesters nach Südamerika an und versuche, die Zusammenarbeit zwischen Mannheimer Kultur- und Bildungseinrichtungen (z.B. Reiss-Engelhorn-Museen und im Hochschulbereich) und den Ländern Lateinamerikas zu intensivieren. Im Wintersemester 2003/04 bot ich an der Mannheimer Universität zusammen mit Manuela Spindler, Sozialwissenschaftlichen Fakultät, ein Proseminar zum Thema Lateinamerika an, das ich bis Juni 2005 an der Mannheimer Abendakademie/VHS fortgeführt habe. Zahlreiche Botschafter Lateinamerikas haben auf meine Initiative hin Mannheimer Unternehmen besucht und dabei auch das Mannheimer Kulturleben kennen- und schätzen gelernt. Zur Förderung der bilateralen Wirtschaftskontakte regte ich 2002 u.a. eine Wirtschaftspräsentation der Anden-Staaten in Mannheim an, die von der IHK Rhein-Neckar durchgeführt wurde. Langfristig soll dies auch neue Arbeitsplätze in der Region sichern.




Lothar Mark mit Barbara Konner, Leiterin des Referats Nord- und
Lateinamerika der DIHK



Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark mit dem Botschafter von Ecuador, S.E. Herr Horacio
Hernan Sevilla Borja.


Insbesondere als  Mitglied im Haushaltsausschuss kann ich aber auch auf Entwicklungen in Mannheim Einfluss nehmen, bei denen eine Bundeszuständigkeit gegeben ist. Ich versuche, förderungswürdige Mannheimer Projekte anzustoßen und öffentliche Gelder dafür zu sichern. So setzte ich mich gegenüber dem Bundesministerium der Verteidigung dafür ein, dass dieses im Zusammenhang mit dem geplanten Ausbau des US-Flughafens Coleman-Airfield ein Planfeststellungsverfahren beantragt, damit alle Betroffenen gehört werden können. Zudem konnte ich erreichen, dass die Bundesregierung bei den US-Streitkräften interveniert hat, um Lärmbelästigungen in Mannheim-Käfertal zu verhindern. Erwähnen möchte ich aber auch meine Mitinitiative bei dem Antrag "Völlige Freigabe des Viernheimer/Käfertaler/Lampertheimer Waldes" sowie an meine mehrfachen Interventionen, um Mannheimer Projekte mit in die Bundesförderung zu bekommen. Im Haushaltsausschuss gelang es mir, im Zusammenhang mit der geplanten Hochgeschwindigkeitsstrecke Frankfurt-Mannheim-Stuttgart eine breite Front gegen den Bypass vorbei am Mannheimer Hauptbahnhof aufzubauen. Seit langem stehe ich hier immer wieder in Kontakt mit dem Bundesverkehrsministerium.

Und noch was zum Schluss: Ich freue mich über das große Interesse der Mannheimerinnen und Mannheimer an einem Besuch in der Bundeshauptstadt. Auf meine Vermittlung und Einladung haben seit 1998  fast  7000 Mannheimer Bürgerinnen und Bürger den Deutschen Bundestag besucht, seit dem Umzug nach Berlin hat das Interesse daran erfreulicher Weise rasant zugenommen. Ich versuche auch immer wieder, durch Programme des Deutschen Bundestages und meiner Fraktion wie  zum Beispiel die Jugendmedientage, "Jugend im Parlament" oder auch die regelmäßig stattfindenden Betriebsrätekonferenzen insbesondere junge Leute aus Mannheim nach Berlin zu holen. 


Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark diskutiert mit zwei Klassen der Waldschule Mannheim, die auf Vermittlung von Wolfgang Wunsch in Berlin waren, über seine Arbeit.



Foto: Meggie Jahn

Lothar Mark mit einer Mannheimer Besuchergruppe im Paul-Löbe Haus.

 

Foto: Meggie Jahn

Am Rande einer Betriebsrätekonferenz auf Einladung der SPD-Bundestagsfraktion traf Lothar Mark den Betriebsrat des GKM, Ümit Lehimci in seinem Büro, dessen Teilnahme er ermöglicht hatte.


Dies nur ein kleiner Querschnitt meiner Arbeitsschwerpunkte. 

Die Anliegen der Mannheimer Bürgerinnen und Bürger, von Stadt, Firmen, Verbänden, Vereinen und anderen regionalen Organisationen nehme ich sehr ernst und versuche - gemeinsam mit meiner Fraktion und im Dialog mit der Regierung - jeweils Lösungen zu finden. 

zurück zur Übersicht nach oben
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact