29.05.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4596404.
Besucher
 
Topthemen
 Topthemen | Archiv
 
25.11.2005

Lothar Mark unterstützt die Forderungen der AG 60 Plus:

 

Generationensolidarität fördern

  

   Konstituierende Sitzung des Bundesvorstands der Arbeitsgemeinschaft

   SPD 60 plus

  

   Am Donnerstag, 24.11.2005, hat sich der neu gewählte Bundesvorstand

   der Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus zu seiner konstituierenden Sitzung

   in Kassel getroffen. Das neunköpfige Gremium wird von dem ehemaligen

   Landtagsabgeordneten Otto Graeber geleitet:

 

   Wir Älteren sind ein Aktivposten der Gesellschaft und nehmen die

   Verantwortung für künftige Generationen an. Der demographische Wandel

   kann nur mit der Innovationsfreudigkeit und Kreativität junger und

   älterer Menschen gemeinsam gestaltet werden. Mitverantwortung in

   unserer Gesellschaft ist auch für die gesellschaftliche Beteiligung

   und die Lebenszufriedenheit des einzelnen Menschen wichtig. Aber:

   Damit das Leitbild der Mitverantwortung verwirklicht wird, muss unsere

   Gesellschaft ältere Menschen viel stärker als aktive und kompetente

   Bürgerinnen und Bürger ansprechen. Die Reduktion des demographischen

   Wandels auf ein Rentenproblem und auf die Behandlungs- und

   Pflegekapazitäten ist falsch. Heute erfreuen sich die meisten älteren

   Menschen einer vergleichsweise guten Gesundheit. Der Anteil jener

   älteren Menschen, die über wertvolle Erfahrungen, über reichhaltiges

   Wissen und über berufliche Kompetenzen verfügen, hat sich im Vergleich

   zu früher deutlich erhöht. Allein das bürgerschaftliche Engagement von

   älteren Menschen macht jetzt schon pro Jahr ca. 40 Milliarden Euro an

   ökonomischem Wert aus.

 

   Wir Älteren wissen: Eine kinderarme Gesellschaft ist auf Dauer nicht

   überlebensfähig. Wir haben unseren Beitrag geleistet und zeigen heute,

   dass die Förderung des Alters auch Auswirkungen auf nachfolgende

   Generationen hat. Von den Potenzialen des Alters profitieren die

   mittlere und die junge Generation. So können sich zum Beispiel ältere

   Menschen bei der Erziehung und Bildung der jungen Generation

   einbringen. Aus diesem Grund sind uns Kontakte zwischen den Generation

   wichtig. Die Unterstützung älterer Menschen kann dazu beigetragen,

   dass eine größere Anzahl von Paaren ihren Kinderwunsch verwirklichen

   kann.

 

   Wir wissen aber auch, dass es eine gewaltige Aufgabe in unserer

   Gesellschaft sein wird, die Frage der Belastung der verschiedenen

   Generationen auf eine konstruktive Weise zu diskutieren. Die

   Arbeitsgemeinschaft SPD 60 plus will ihren Beitrag dazu leisten.



 
 
 
 
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact