27.07.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4748326.
Besucher
 
Topthemen
 Topthemen | Archiv
 
27.04.2007

 Die folgende Erklärung wurde von der Sprecherin des UNO-Generalsekretärs Ban Ki-moon zum 10. Jahrestag des Inkrafttretens des Chemiewaffenübereinkommens herausgegeben:

 

New York/Vereinte Nationen –  Das Inkrafttreten des Chemiewaffenübereinkommens am 29.April 1997 ist ein Meilenstein in den Bestrebungen der internationalen Gemeinschaft, die Welt von chemischen Waffen zu befreien. Seitdem hat das Übereinkommen den steten Fortschritt bei der Vernichtung der ausgewiesenen Bestände chemischer Waffen unterstützt. 182 Länder, in denen 98 Prozent der Weltbevölkerung leben, sind dem Übereinkommen inzwischen beigetreten. Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen, die mit dem Übereinkommen gegründet wurde, um die Umsetzung der Bestimmungen zu unterstützen, hat einen großen Beitrag zur Beseitigung einer ganzen Kategorie von Massenvernichtungswaffen geleistet.

 

Seit dem ersten umfangreichen Einsatz chemischer Waffen im Ersten Weltkrieg, der unsägliches Leid für die Opfer brachte, hat die Welt einen langen Weg zurückgelegt. Dennoch bleibt noch viel zu tun. Bis heute haben die Mitgliedstaaten mehr als 25 Prozent der ausgewiesenen Bestände chemischer Waffen unter internationaler Aufsicht zerstört. Da der Fortschritt langsamer als erwartet ausgefallen ist, hat die Vertragsstaatenkonferenz im vergangenen Dezember das Enddatum der Zerstörung der ausgewiesenen Bestände verlängert. Ich rufe alle Staaten, die über chemische Waffen verfügen, auf, die Bestände bis zum vereinbarten Termin zu zerstören. Ich fordere auch alle Regierungen auf, das Übereinkommen unverzüglich zu ratifizieren oder ihm beizutreten, wenn sie es noch nicht getan haben.

 

Lassen Sie uns an diesem wichtigen Jahrestag, der auch Gedenktag für die Opfer chemischer Waffen ist, unser Engagement zur Schaffung einer Welt frei von Chemischen Waffen bekräftigen. Lassen Sie uns den Opfern der chemischen Kriegsführung gedenken und unsere Bemühungen verdoppeln, damit niemals wieder ein Lebewesen auf dieser Welt durch den Einsatz chemischer Waffen getötet wird.

 



 
 
 
 
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact