25.03.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4420094.
Besucher
 
Topthemen
 Topthemen | Archiv
 
06.07.2007

Lothar Mark unterstützt Attac-Initiative gegen die Bahnprivatisierung
Ihr Anschreiben vom 14. Juni 2006 bezüglich des Börsengangs/der Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn AG
 

Sehr verehrte Damen und Herren,

 

vielen Dank für Ihr Schreiben vom 14. Juni 2006, in dem Sie sich gegen den Börsengang bzw. die Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn AG einsetzen. Ich freue mich über Ihr politisches Engagement und begrüße Ihre Initiative Bündnis „Bahn für Alle“. Gerne bin ich bereit, zu Ihrem Anliegen Stellung zu nehmen.

 

Die Deutsche Bahn AG ist ein traditioneller Betrieb, dem durch die Grundversorgung der Bevölkerung mit Mobilität eine hohe Verantwortung zukommt. Die Bahnreform und sukzessive Modernisierung waren richtige und wichtige Schritte, um die Effizienz des Unternehmens zu steigern, den Steuerzahler zu entlasten und die Transparenz für die Fahrgäste zu erhöhen. Heute gibt es weiterhin Verbesserungsbedarf, was allerdings auch meiner Ansicht nach nicht durch eine Kapitalprivatisierung, ob mit oder ohne Schienennetz, erreicht werden sollte. Ich stehe für die Fortführung des Reformkonzeptes bei Verbleib des Konzerns in öffentlichem Eigentum. Denn die von Ihnen angesprochenen Gefahren einer Kapitalprivatisierung der Deutschen Bahn AG wie z.B. Angebotsstreichungen und Sozialdumping sehe ich ähnlich. Vor diesem Hintergrund können Sie sicher sein, dass ich meine Vorstellungen bezüglich dieser Thematik auch im Bundestag entsprechend vertreten werde.

 

Im Übrigen haben sich sowohl der Verkehrsausschuss, als auch sozialdemokratische Verkehrspolitiker bereits intensiv mit der Thematik befasst. Nach mehreren Gesprächsrunden mit Gutachtern, Expertenanhörungen im Ausschuss und internen Diskussionen sind die sozialdemokratischen Verkehrspolitiker zu der Auffassung gelangt, dass der Bund seine verfassungsrechtliche Gesamtverantwortung für die Verkehrswege des Bundes in einem integrierten Konzern am besten wahrnehmen kann, wenn er Eigentümer des Schienennetzes bleibt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Lothar Mark

 

Mehr zur Initiative finden Sie unter www.bahn-fuer-alle.de



 
 
 
 
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact