30.03.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4429323.
Besucher
 
Topthemen
 Topthemen | Archiv
 
03.07.2008

Jeder hat Anspruch auf einen Schulabschluss

Zu den Äußerungen der Präsidenten der Kultusministerkonferenz, der saarländischen Ministerin für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, Annegret Kramp-Karrenbauer, erklärt SPD-Generalsekretär Hubertus Heil:

 

Es ist empörend, mit welcher Arroganz und Ignoranz die CDU-Kultusministerin Annegret Kramp-Karrenbauer der schwierigen Lage von Jugendlichen ohne Hauptschulabschluss begegnet.

 

Jedes Jahr verlassen rund 80.000 Jugendliche in Deutschland ohne einen Hauptschulabschluss die Schule. Wer keinen Hauptschulabschluss hat, findet in der Regel aber auch keinen Ausbildungsplatz. Er landet mehr oder weniger automatisch in der Gruppe der „jungen Ungelernten“ – und läuft Gefahr, langfristig arbeitslos zu bleiben. Im April 2008 waren laut Bundesagentur für Arbeit rund 510.000 Männer und Frauen ohne Schulabschluss arbeitslos.

 

Wer die Situation von Schulabbrechern mit denen vergleicht, die kein Abitur machen können, nimmt eine verlorene Generation von jungen Männer und Frauen billigend in Kauf. Wir Sozialdemokraten tun das nicht.

 

Bundesarbeitsminister Olaf Scholz will deshalb den Rechtsanspruch auf Förderung für alle, die einen Schulabschluss nachholen wollen, durchsetzen. Das gibt auch denen eine Chance, die sonst keine haben.

 

Wir Sozialdemokraten lassen keinen zurück. Wir kämpfen dafür, jedem eine sichere Zukunft und eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu geben.

 

Damit handeln wir auch im Interesse unseres Landes. Denn Deutschland braucht gut ausgebildete Fachkräfte, ein erfolgreicher Schulabschluss ist dafür eine grundlegende Voraussetzung.



 
 
 
 
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact