27.07.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4747573.
Besucher
 
Topthemen
 Topthemen | Archiv
 
01.07.2009

Lothar Mark trifft mexikanische AktivistInnen

In seiner Funktion als Vorsitzender der Deutsch-Mexikanischen Parlamentariergruppe und Lateinamerika-Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion traf sich Lothar Mark auf Vermittlung des Ökumenischen Büros für Frieden und Gerechtigkeit mit AktivistInnen aus den mexikanischen Bundesstaaten Oaxaca und Mexiko.

Foto: Meggie Jahn

Trinidad Ramirez Velásquez (links im Bild) und Catalina Gonzales Rosas (mitte rechts) von der Organisation Frente de Pueblos de Defensa de la Tierra (FPDT) aus San Salvador Atenco sowie Rúben Valncia Nuñez (rechts außen) von der Oragnisation VOCAL (Voces Oaxaqueñas Construyendo Autonomía y Libertad), die der Volksversammlung der Völker Oaxacas (APPO) aus Oaxaca angehört, befinden sich den gesamten Juli auf einer Vortragsreise zum Thema "Kriminalisierung der sozialen Proteste in Mexiko" in Deutschland. Über dieses Thema und die schwierige Situation vieler Menschenrechtsorganisationen in Mexiko sprachen sie auch mit dem Vorsitzenden Lothar Mark:

Rúben Valencia erzählte von der mangelhaften gerichtlichen Aufarbeitung der Ereignisse des Jahres 2006 in Oaxaca: Während viele AktivitInnen unter falschen Anschuldigungen weiterhin strfarechtlich verfolgt werden, bleiben Menschenrechtsverletzungen durch Mitglieder der mexikanischen Sicherheitskräfte in der Regel immer noch ungeahndet. Auch er selbst sei auf Grund seines politischen Engagements für die Aufklärung der Ereignisse bereits mehrfach bedroht und Anfang des Jahres sogar überfallen und schwer verletzte worden. Einweiteres, zunehmend gravierendes Problem stellten wie in Chiapas auch im Bundesstaat Oaxaca die von der mexikanischen Regierung geplanten, ehrgeizigen Entwicklungs- und Investitionsvorhaben dar, die oftmals die Interessen und den Schutz der Rechte der ansässigen Bevölkerung außer Acht lassen. So wird zum Beispiel Gemeindeland einfach privatisiert und die betroffenen Gemeinden dabei von den übergeordneten Behörden weder umfassend informiert noch konsultiert.

Trinidad Ramirez und Catalina Gonzales berichteten von ihrer internationalen Kampagne "Freiheit und Gerechtigkeit für Atenco" und warben um Unterstützung der Initiative. Die Aktion versucht damit die Freilassung der zwölf politischen Gefangenen zu erwirken, die während der repressiven Reaktionen der Sicherheitskräfte auf die Unruhen im Mai 2006 in San Salvador Atenco verhaftet wurden. Auch die Ehemänner von Trinidad Ramirez und Catalina Gonzales wurden zu Unrecht und unverhältnismäßig hohen Gefängnisstrafen von über 110 bzw. 67 Jahren veruteilt und befinden sich in einem Hochsicherheitsgefängnis. Sie hatten seinerzeit aus Solidarität mit Blumenbauern aus Texcoco protestiert und waren dabei im Zuge der Ereignisse verhaftet worden. Auch die Mitglieder der Frente de Pueblos en Defensa de la Tierra sind bei Ihren Bemühungen um Gerechtigkeit immer wieder Schikanen und Drohungen ausgesetzt.

Lothar Mark, der die Berichte der AktivitInnen mit großer Besorgnis verfolgte, bekräftigte seine Unterstützung für die Kampagne und versprach, sich in seiner Arbeit auch weiterhin für die Einhaltung der Menschenrechte zu engagieren und zu vermitteln.

Mehr Informationen zu der damit verbundenen Kampagne und einem Seminar sind abrufbar unter www.atencolibertadyjusticia.com und www.oeku-buero.de



 
 
 
 
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact