12.12.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
5101523.
Besucher
 
Pressemitteilungen
16.11.2006
Botschafterbesuch bringt Anstöße zu konkreten Projekten in Wirtschaft und Kultur
Artikel drucken


Der Besuch des brasilianischen Botschafters, S. E. Luiz Felipe de Seixas Corrêa hat erste Anstöße zu konkreten Projekten für Mannheim gebracht: Sowohl der Dialog mit Vertretern der Wirtschaft, als auch die Besuche in Kultureinrichtungen der Stadt sind auf großes Interesse der brasilianischen Gäste gestoßen.


MVV Müllverbrennungsanlage


Bei einem Besuch der MVV-Müllverbrennungsanlage auf der Feudenheimer Insel informierte sich die Delegation aus Brasilien über erneuerbare Energien. Die Vertreter der MVV-Umwelt erläuterten dem Botschafter eingehend Technik, Kosten und Nutzen der Anlage. Seixas Corrêa erkundigte sich dabei intensiv nach der Einsetzbarkeit der Zukunftstechnologien in seinem Heimatland. Er zeigte sich beeindruckt von den Chancen der erneuerbaren Energien und sprach sich dafür aus, das Thema „erneuerbare Energien“ in den bevorstehenden bilateralen Verhandlungen über den Energiepakt zwischen Deutschland und Brasilien aufzunehmen. Gleichzeitig bat er Lothar Mark um Unterstützung dieses Ansinnens bei der Bundesregierung.


 



Der Botschafter besucht die MVV-Müllverbrennungsanlage auf der Friesenheimer Insel, v.l.: Lothr Mark, S.E. Luiz Felipe de Seixas Correa, Botschaftsrat Paulo Feres, Mathias Reith, Abteilungsleiter Energiemanagement der MVV, Markus Kremer, Dolmetscher


Rathaus


Am Rathaus E5 wehte zur Begrüßung der Delegation die brasilianische Staatsflagge. Bei einem Empfang mit Oberbürgermeister Gerhard Widder und Vertretern des Gemeinderates trug sich der Botschafter ins Goldene Buch der Stadt ein. Botschafter Seixas Corrêa, Oberbürgermeister Widder und der Bundestagsabgeordnete Lothar Mark erörtertern ausführlich die breite Kulturlandschaft der Stadt. Der Botschafter griff die Anregung von Lothar Mark auf, den weltweit bekannten brasilianischen Musiker und Kulturminister Gilberto Gil in Kontakt mit Kulturschaffenden in Mannheim zu bringen.


 


 
Lothar Mark mit Botschafter Seixas Corrêa unter der brasilianischen Flagge, die am Rathaus gehisst war.


Reiss-Engelhorn-Museen


Der Besuch der Reiss-Engelhorn-Museen begann mit der Präsentation alter brasilianischer Fotografien aus den Archiven der Museen. Botschafter Seixas Corrêa zeigte sich hoch erfreut über die wertvollen Fotografien aus seinem Heimatland. Daher regte er an, namhafte Fotografen Brasiliens über die Mannheimer Bestände zu informieren und eine gemeinsame Ausstellung ins Auge zu fassen, die sowohl in Mannheim, als auch in Brasilien gezeigt werden solle.


„Brasilien als Global Player: Initiativen für eine gerechtere Weltordnung“


An der Diskussionsveranstaltung „Brasilien als Global Player: Initiativen für eine gerechtere Weltordnung“, die von Lothar Mark und dem Juso-Landesverband organisiert wurde, nahmen rund 80 Bürgerinnen und Bürger teil. Der Botschafter spannte in seinem Vortrag einen weiten Bogen, der von den Ergebnissen der Präsidentschaftswahlen über die biregionalen Verhandlungen zwischen Mercosur und EU bis hin zu den sozialen Problemen des Landes reichte.


Allerdings fehlte den Zuhörern im Vortrag ein wichtiges Thema, auf das der Botschafter mit der Frage „Glauben Sie, dass der brasilianische Fußball in der Krise ist?“ angesprochen wurde. Aber auch diese Frage beantwortete der Spitzendiplomat ruhig und gelassen und gab zu bedenken, dass die Seleçao zu bequem und überheblich gespielt habe. Dass der Fußballgott ein Brasilianer ist, dessen schien sich Seixas Corrêa offenbar sicher, als er ankündigte: „Die nächsten beiden Male wird Brasilien Weltmeister. Erst 2010 in Südafrika und danach zu Hause in Brasilien!“



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact