23.03.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4414836.
Besucher
 
Pressemitteilungen
13.03.2007
Kulturspaziergang mit Lothar Mark durch die L-Quadrate
Artikel drucken

Der 100. Kulturspaziergang mit Lothar Mark:


 Die L-Quadrate Mannheims


Sonntag, 25. März 2007, 13.30 Uhr


Treffpunkt: L 5, 1 (östlich vom Mannheimer Schloss)


In diesem Jahr setzt Lothar Mark seine beliebten Kulturspaziergänge fort und führt durch die in hohem Maße interessanten L- Quadrate Mannheims. Unterstützt wird er dabei von Tanja Vogel von den Reiss-Engelhorn-Museen.


Einst zum Teil Terrain der ehemaligen Festungsanlagen sowie kurfürstliche Baumschulgärten entstand ab den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts östlich des Schlosses ein so genanntes Millionenviertel. Links und rechts der Bismarckstraße zählte man die L-Quadrate. In L 5 lassen sich heute noch die namhaften großbürgerlichen Bewohner und deren großzügige imponierende Villen am Besten nachvollziehen. Hier lebten unter anderem die Familien Vögele und Giulini, der Bankier Goldmann oder auch der Zigarrenfabrikant Emil Mayer. Dessen Villa trug die Hausnummer L 5, 1. Durch den Keller gelangt man heute in die Kasematten, den Inneren Bereich der ehemaligen Festungsanlagen, die durch Bernd Fillafer entdeckt wurden, der dort selbst führen wird. Vorbei an L 7, 6a, wo der Maler Rudi Baerwind lebte, und weiteren großbürgerlichen Villen und Wohnhäusern in L 7, geht es zum Polizeipräsidium in L 6, dem ehemaligen Großherzoglichen Bezirksamt, welches Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet wurde, nicht ohne Grund in exponierter Stellung vis à vis des Schlosses.


Martin Boll, Pressesprecher des Polizeipräsidiums, führt durch die Räumlichkeiten und erzählt zur Geschichte der Polizei und des Gebäudes. Ein Kurzbesuch der Galerie Judith A. Ehrenberg schließt sich an. Die Quadrate L 8 und L 10 sind Ausdruck der großzügigen Bauweise herrschaftlicher Wohnhäuser im historisierenden Stil oder auch dem Jugendstil. Doch lässt sich in solch ehemals begüterten Wohnvierteln auch der krasse Gegensatz zwischen den Wohnverhältnissen der reicheren und der ärmeren Bevölkerungsschichten an der Wende zum 20. Jahrhundert nachvollziehen. Ein Besuch der Villa Hecht, welchen Elke Bühler von der Öffentlichkeitsarbeit des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit ermöglicht, und Erläuterungen zur Familiengeschichte der ehemaligen Bewohner und dem Schicksal der Helene Hecht, die unter den Nazis in hohem Alter noch deportiert wurde, folgen an der nächsten Station. Ein Blick „nach oben“ lohnt sich in den L – Quadraten häufig, denn dabei lässt sich neben vielem mehr auch das bekannteste Porträt Albrecht Dürers an einer Hausfassade aufgemalt entdecken. Der Kulturspaziergang mit Lothar Mark findet seinen Abschluss in L 10.


Termine der übrigen Kulturspaziergänge



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact