23.04.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4494352.
Besucher
 
Pressemitteilungen
22.03.2007
Lothar Mark zur Modernisierung des Mannheimer ICE-Knotens
Artikel drucken

Der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Lothar Mark nimmt Stellung zum Ausbau der Gleisanlagen des Mannheimer Hauptbahnhofes: „Als Mitglied des Haushaltsausschusses habe ich immer wieder darauf hingewiesen, dass der Mannheimer Hauptbahnhof ertüchtigt werden muss. Die Deutsche Bahn muss nun entsprechend die Mittel dazu bereitstellen, die ihr letztlich über den Bundeshaushalt hierzu zur Verfügung gestellt werden“.

„Mit der Modernisierung des ICE-Knotens hat die Deutsche Bahn einen wichtigen Schritt für den Bedeutungsausbau des Hauptbahnhofes Mannheim getan und die weitere Ordnung von S-Bahn, Nah- und Fernverkehr, aber auch die direkte Aufnahme der TGV- Verbindung Paris-Mannheim-Frankfurt ermöglicht“, so Lothar Mark weiter.

Er wies in diesem Zusammenhang auch darauf hin, dass durch die Bündelung und Trennung von Nah- und Fernverkehr wie auch bei der Ein- und Ausfahrt in den Hauptbahnhof für die Züge keine weiteren zeitlichen Verluste entstehen dürften. Dies sei auch wichtig für die Betrachtung des Streckenbaus der Hochgeschwindigkeitstrasse Frankfurt/Fernbahnhof zum Mannheimer Hauptbahnhof und die bereits fertigen Strecken Mannheim - Stuttgart.

Lothar Mark: „Die Planungen für die Hochgeschwindigkeitstrasse sollten jetzt von der Deutschen Bahn und den zuständigen Gremien zügig aufgenommen werden, damit die Schließung der Lücken im deutschen und europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz baldmöglichst vorgenommen werden kann“.

Dabei wäre laut Mark die vorgeschlagene C-Variante (Schräglinie oder Mark/ ROV-Vorschlag) eindeutig gegenüber dem Vorschlag der Deutschen Bahn zu präferieren, da dieser Linienvorschlag höhere Geschwindigkeiten zum Hauptbahnhof Mannheim zulässt. Der Zeitgewinn der Bypasslösung würde indes maximal bei nur vier Minuten liegen. Im Rahmen des deutschen und europäischen Hochgeschwindigkeitsnetzes sei jedoch sofort einsehbar, dass ein Zeitgewinn in dieser Größenordnung sensible Eingriffe in Landschaften oder hohe Investitionen in einen mehrere Kilometer langen Ingenieurbau von über einer Milliarde Euro als Bypass nicht rechtfertige.

„Die Beschlusslage des Deutschen Bundestages, des Landtages Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Karlsruhe gegenüber dem Bypass ist eindeutig. Die Deutsche Bahn ist nun eingeladen, einer sinnvollen Streckenführung als Querung durch den Käfertaler und den Lampertheimer Wald im Sinne einer Tunnellösung (Ebene -1) oder Überdeckelungslösung (Ebene -0,5) zu suchen“, so Lothar Marks abschließende Aufforderung.     



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact