25.03.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4419984.
Besucher
 
Pressemitteilungen
18.07.2007
Lothar Mark schreibt an Bundesministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul in der Angelegenheit Entwicklungshilfe für China
Artikel drucken

Lothar Mark wandte sich am 19.06.07 in der Angelegenheit Entwicklungshilfe für China mit dem folgenden Schreiben an die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Heidemarie Wieczorek-Zeul. Am Seitenende finden sie auch das Antwortschreiben vom 18.07.07 als pdf-Datei.



Sehr verehrte Frau Ministerin, liebe Heidi,


während meiner letzten beiden Ausstattungsreisen mit dem Haushaltsausschuss nach Mali und Ghana vom 12. bis 20. April dieses Jahres ist mir bei vielen Gelegenheiten augenfällig geworden, wie massiv China – als Empfänger deutscher Entwicklungshilfe – in Afrika investiert und Kredite vergibt.


Eine überwölbende Aufgabe deutscher Entwicklungspolitik stellt Armutsbekämpfung dar. Wenngleich vor allem in den ländlichen Gebieten in Chinas Westen immer noch bittere Armut herrscht und die volkswirtschaftlichen Daten China immer noch als Entwicklungsland ausweisen, verfügt das Land offensichtlich über ausreichend finanzielle Mittel, um selbst Entwicklungshilfe nach Afrika geben zu können. In Afrika werden unzählige Bau- und Infrastrukturmaßnahmen, wie Rathäuser, Theater, Straßen, etc., von China größtenteils unentgeltlich errichtet und zur Verfügung gestellt.


Vor diesem Hintergrund hege ich große Zweifel an der Zweckdienlichkeit einer anhaltenden deutschen Entwicklungshilfe für China, zumal ich als Lateinamerika-Beauftragter der SPD-Fraktion Kenntnis darüber habe, dass China in Lateinamerika in ähnlicher Weise auftritt.


Ich wäre Dir deshalb für eine Stellungnahme aus Deinem Hause bzgl. der Vertretbarkeit der deutschen Entwicklungshilfe für China, insbesondere im Hinblick auf die immensen chinesischen Investitionen in den afrikanischen Kontinent, sehr dankbar.


Mit freundlichen Grüßen


Lothar Mark



Weitere Informationen als PDF-File
 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact