23.04.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4493252.
Besucher
 
Pressemitteilungen
07.07.2008
Lothar Mark äußert sich besorgt über Neuformierung der Vierten Flotte der US-Marine nach 58 Jahren
Artikel drucken

Der Lateinamerika-Beauftragte und zuständige Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion im Auswärtigen Ausschuss, Lothar Mark, zeigt sich befremdet über die jüngsten Entwicklungen hinsichtlich der Umstrukturierung der US-Navy, in deren Zuge die Vierte Flotte reaktiviert wurde.

„Ich verstehe diese Neuformierung als Maßnahme, die sich ganz gezielt auf die Sicherung der für die USA wichtigen Erdölressourcen richtet und versucht, bestimmte Regierungen im lateinamerikanischen Raum einzuschüchtern. Wofür sonst benötigen die Vereinigten Staaten von Amerika eine Flotte vor den Küsten Lateinamerikas, wenn keine akute, nicht einmal eine absehbare Terrorbedrohung in dieser Region besteht?“

Lothar Mark teilt die Besorgnis der lateinamerikanischen Regierungen darüber, dass die Vierte Flotte, die 1950 aufgelöst worden war, sich seit vergangenen Dienstag wieder in der Karibik und vor den Küsten Lateinamerikas bewegt. Vorgeschobene Begründungen wie die Drogenbekämpfung sind für ihn nicht nachzuvollziehen und entbehren jedweder Legitimität, da man hierbei mit schweren und verhältnismäßig langsamen Schiffen keine Erfolge erzielen kann, zieht man in Betracht, dass Drogen vor allem in kleinen, schnellen und sehr wendigen Booten transportiert werden.

„Die USA betrachten Lateinamerika nach all den Veränderungen der letzten Jahrzehnte immer noch als ihre Einflusssphäre, in der sie ihre Interessen notfalls auch militärisch durchsetzen wollen. Man sollte hier endlich umdenken und beginnen, sich friedlich mit anderen Staaten zu arrangieren, statt mit derartigen Aktivitäten erneut politischen Schaden in der Region anzurichten“, so Lothar Mark.



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact