22.08.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4798785.
Besucher
 
Pressemitteilungen
06.10.2008
Kulturspaziergang am 19.10.08 durch Käfertal
Artikel drucken

Kulturspaziergang Käfertal


Sonntag, 19. Oktober, 13.00 Uhr


Treffpunkt: Rhabarber-Brunnen vor dem Rathaus


 


Am Sonntag, 19. Oktober 2008, 13.00 Uhr, lädt Lothar Mark MdB zu einem Kulturspaziergang durch Käfertal ein. Seit nun mehr 19 Jahren bietet der ehemalige Bürgermeister für Kultur, Schulen, Sport- und Bäderwesen interessierten Bürgerinnen und Bürgern so die Möglichkeit, Näheres über Geschichte und Struktur der Stadtteile und der Innenstadt Mannheims zu erfahren. Unterstützt wird er dabei von Tanja Vogel von den Reiss-Engelhgorn-Museen.


Käfertal wurde erstmals 1227 im Rahmen einer Kauf-Urkunde erwähnt. Gegen Ende des 13. Jahrhunderts wurde der Ort kurpfälzisch und erfuhr im weiteren Verlauf der Geschichte gleich der gesamten Kurpfalz Zerstörungen unter anderem durch den Pfälzischen Erbfolgekrieg Ende des 17. Jahrhunderts. 1803 kam das Dorf zum Großherzogtum Baden. Im Jahr 1897 erfolgte die Eingemeindung nach Mannheim.


Der Kulturspaziergang mit Lothar Mark beginnt am Rhabarber-Brunnen vor dem Rathaus. Der Weg führt weiter zum  Rathaus, erbaut im Weinbrenner-Stil in den Jahren 1818/19 und zur katholischen Kirche St. Laurentius. Auch hier nahm sich der Architekt Johann Friedrich Dyckerhoff den Baustil  Friedrich Weinbrenners aus Karlsruhe zu großen Teilen zum Vorbild. In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts entstand die Käfertaler Schule. Welche Funktion der Vorgängerbau des Schulgebäudes hatte, der aus kurfürstlicher Zeit stammte, wird unter anderem Thema dieser Station des Kulturspaziergangs sein. Durch die Innere Wingertstraße führt der Weg hin zum Reiherplatz und dessen Bebauung aus der Zeit um 1920. Die zwei Platzgruppen zwischen Schwalben- und Reiherstraße, die diesen Ort kennzeichnen, gelten als architektonisches Wahrzeichen des Arbeitervororts Käfertal und als die erste städtische Siedlung Mannheims nach dem Ersten Weltkrieg. Während des Kulturspaziergangs wird auch das ehemalige Bauerndorf thematisiert. Es wird unter anderem die Frage beantwortet, was ein Herr namens LemaÎtre, der im 18. Jahrhundert gelebt hat,  mit dem Rhabarber-Brunnen gemeinsam hat  und woher sich der Name des Mannheimer Stadtteils Käfertal ableitet. Der Stadtteil Käfertal bietet spannende Geschichte und „Geschichten“.


 


 



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact