22.06.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
4657786.
Besucher
 
Pressemitteilungen
10.11.2008
SPD-Finanzexperte Binding und Haushaltsexperte Mark über die Finanzkrise
Artikel drucken

„Wir wissen alle nicht, was uns erwartet“, sagte der stellv. SPD-Kreisvorsitzende Petar Drakul mit Blick auf die Finanzkrise und deren Folgen. Um dieser Frage nachzugehen, hatten der Mannheimer SPD-Kreisvorstand und der Bundestagsabgeordnete Lothar Mark MdB Lothar Binding zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Drakul, der an diesem Abend die Moderation übernommen hatte, freute sich mit den Anwesenden über die Möglichkeit, gleichzeitig mit einem Finanz- und einem Haushaltsexperten der SPD-Bundestagsfraktion über dieses Thema diskutieren zu können. Unter den zahlreichen Teilnehmern begrüßte er auch den Kreisvorsitzenden Wolfgang Katzmarek, den Vorsitzenden der hiesigen Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, Michael Seis, und Juso-Chef Benedikt Hummel.


Lothar Binding referierte in einem kurzweiligen Vortrag über Ursachen und Zusammenhänge der internationalen Finanzmarktkrise und machte den Anwesenden im Besonderen auch zahlreiche Fachausdrücke verständlich. Er erläuterte, dass die Ursache der Finanzkrise das sog. Verbriefungsgeschäft sei, erklärte, was mit „Verbriefungsgeschäft“ im Detail gemeint ist, und weshalb Europa im Gegensatz zu den USA „nur“ ein Liquiditätsproblem und kein Solvenzproblem habe. Gegenstand weiterer Ausführungen waren die Rolle von Rating-Agenturen sowie die Programme BASEL I und BASEL II. Auch die Begriffe „Tranchieren“ und  „Hermes Bürgschaften“ blieben keine Fremdwörter.


 Lothar Mark präsentierte den Anwesenden anschließend die Beschlusslage des Bundeskabinetts und informierte über den Sachstand der Diskussion, bzw. Lösungsansätze im Haushaltsausschuss: Mehr Anreize für private Haushalte, Impulse für zusätzliche Investitionen und Innovationen, Bereitstellung von Krediten – insbesondere für den Mittelstand sowie die Flankierung des Beschäftigungspakets. Mark betonte, für ihn sei dabei besonders wichtig, dass die Haftung von Managern, vor allem deren Pflicht zum Schadensersatz verschärft und das Vergütungssystem der Banker wieder ins Lot gebracht würden. Er bekräftigte: „Wenn wir als Sozialdemokraten solchen Konzepten zustimmen, dann weil wir als Bürger auch darunter leiden würden, wenn diese neuen Regelungen nicht kommen würden“.


Viele interessierte Rückfragen bestätigten die Wichtigkeit des Themas für die Anwesenden. Drakul versicherte auf Nachfrage, dies sei sicherlich nicht die letzte Veranstaltung zur Finanzkrise gewesen - die nächste Veranstaltung der Mannheimer SPD habe aber erstmal den neuen Präsidenten der USA zum Thema. Mark, der den amtierenden Präsidenten George W. Bush mitverantwortlich für die Fehlinvestitionen im Vorfeld der Finanzkrise machte und daher die Wahl Barack Obamas sehr begrüßt, dankte abschließend allen Anwesenden für das rege Interesse und die Teilnahme an der Veranstaltung.



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact