23.11.2017
Startseite
Mannheim
Berlin
Presse/Reden/Archiv
Kulturspaziergänge
BILDERGALERIE
BILDERGALERIE LA
BESUCHERGRUPPEN
TOPTHEMEN
POSITIVE RESONANZ
AWO-Vorsitzender bis 2008
Kontakt
Impressum
Links
Publikationsverzeichnis
Sitemap
Anträge/Gesetzentwürfe
   
   
Mitglied des Deutschen Bundestages
 
Mitglied im Haushaltsausschuss
 
Stellv. Mitglied des Auswärtigen Ausschusses
 
Beauftragter der SPD- Bundestagsfraktion
für Lateinamerika
 
 
 

Sie sind der
5044231.
Besucher
 
Pressemitteilungen
04.08.2005
Pflegeexpertin Hilde Mattheis, MdB, sprach auf Einladung von Lothar Mark beim Wahlkampfauftakt des SPD-Ortsvereins Mannheim-Wallstadt
Artikel drucken



Hilde Mattheis, MdB, (rechts neben Lothar Mark) beim Frühschoppen der SPD. Links: Dr. Claudia Schöning-Kalender, rechts: Dr. Frank Mentrup, SPD-Fraktionsvorsitzender Mannheim


Auf Einladung des SPD-Ortsvereins Mannheim Wallstadt, unterstützt durch die Ortsvereine Vogelstang, Feudenheim, Schönau, Käfertal sowie durch die ASS 60plus und die AsF, kam Hilde Mattheis gemeinsam mit dem Mannheimer Bundestagsabgeordneten Lothar Mark und dem Vorsitzenden der SPD Gemeinderatsfraktion, Dr. Frank Mentrup, zu einem politischen Frühschoppen auf den Rathausplatz nach Wallstadt. Das Thema war „Verbesserungen bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen“ und der Ort war mit Bedacht gewählt: Keine Treppen, keine Türen, garantiert barrierefrei!


„Was braucht der Mensch, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen?“ Diese Frage, so Hilde Mattheis, Mitglied des Deutschen Bundestages und ASB-Vorsitzende in Ulm, „ist richtungsweisend für einen neuen Pflegebegriff, der den Menschen als Mitglied der Gesellschaft in den Mittelpunkt stellt“.


Auch das Wetter spielte mit und so konnte Hilde Mattheis die Inhalte und Ziele der SPD in diesem wichtigen gesellschaftlichen Bereich  vor einem großen, interessierten Publikum vortragen.  Als Mitglied des Ausschusses für Gesundheit und soziale Sicherung  und als Berichterstatterin für Pflege in der Bundestagsfraktion der SPD, liegt ihr das Thema am Herzen, das war aus dem engagierten Vortrag deutlich herauszuhören.


Die Eckpunkte zur Verbesserung der Pflege sieht Hilde Mattheis insbesondere in der Solidarität zwischen den Generationen, in der paritätischen Finanzierung und in der Ermöglichung eines menschenwürdigen Alterns. Hierzu gehöre eine konkrete Öffnung für alternative Wohnformen im Alter ebenso wie die Einbeziehung von demenzerkankten  Menschen in die Versorgungsleistungen.


Die einzige Chance für eine sozial gerechte Finanzierung dieser bedarfsorientierten Pflege sieht der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Lothar Mark in einer solidarischen Bürgerversicherung, die die Pflegekassen auch kurzfristig zukunftssicher machen würde. Doch hier dürfe nicht allein die Frage der Finanzierung im Vordergrund stehen, da waren sich alle Beteiligten einig.


Für die Kommune machte Dr. Frank Mentrup deutlich, dass über die Schaffung von Pflegeplätzen hinaus in Zukunft auch stadtplanerisch über eine behindertengerechtere Ausstattung nachgedacht werden müsse, von den Vorgaben bei der Ansiedlung des  Einzelhandels angefangen bis hin zur Planung öffentlicher Gebäude.


"Die lebhafte Beteiligung des  Publikums machte deutlich, dass es hier um ein Thema ging, das auf den Nägeln brennt und das über die dringend zu lösenden finanziellen Fragen hinaus eine gesellschaftspolitische Herausforderung darstellt, die jetzt in konkrete Politik umgesetzt werden muss", stellte Lothar Mark abschließend fest.


Am Ende konnte sich der SPD-Ortsverein Wallstadt mit seiner Vorsitzenden, Dr. Claudia Schöning-Kalender, über einen gelungenen Wahlkampfauftakt zu einem wichtigen Thema freuen.





Das Publikum auf dem Rathausplatz Wallstadt lauscht gebannt dem Podium.


Mannheim, 04.08.2005



 

zurück zur Übersicht
 
Lothar Mark mit Bundesfinanzminister Peer Steinbrück
Lothar Mark, Berichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, mit Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier
Lothar Mark mit der baden-württembergischen Abgeordneten Evelyne Gebhardt nach ihrer erneuten Wahl ins Europäische Parlament.
Lothar Mark mit dem Geschäftsführer des Kongresszentrums Mannheimer Rosengarten (MKT), Michael Maugé.
Lothar Mark mit dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit uns Soziales, Franz Müntefering, beim Sommerfest der SPD auf dem Karlstern.
Lothar Mark mit dem neuen Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Dr. Peter Kurz.
Lothar Mark trifft als Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Lateinamerika den damaligen Präsidentschaftskandidaten Lula da Silva in Berlin.
Lothar Mark mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Francisco Santos Calderón, der zu Gast im Gesprächskreis Lateinamerika war.
Lothar Mark erhält vom Botschafter Mexikos, S.E. Jorge Castro-Valle Kuehne, den höchsten mexikanischen Verdienstorden "Aguila Azteca" in Würdigung seiner Verdienste für die deutsch-mexikanischen Beziehungen.
Lothar Mark mit der Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, Bundestagsvizepräsidentin a.D. Anke Fuchs.
Lothar Mark mit dem neuen Präsidenten des Goethe-Instituts, Herrn Prof. Dr. phil. h.c. Klaus-Dieter Lehmann
Lothar Mark mit der ehemaligen Präsidentin des Goethe-Instituts München, Prof. Dr. Jutta Limbach.
Lothar Mark bei einer Demonstration der Mannheimer Bürgerinitiative - Jetzt reichts - gegen den Ausbau des Flughafens Coleman-Airfield.
© Copyrights 2003 Lothar Mark  Impressum | Haftungsausschuss mfact